top of page

Verblenden von Fusion Mineral Paint

Anhand eines Ombré-Metallic-Waschtischs, der mit FUSION METALLICS gestrichen und verblendet wurde, erfährst Du zweierlei Wissenswertes zu FUSION MINERAL PAINT. Einerseits wie einfach es ist, diese tollen Farben zu verblenden. Andererseits die Besonderheit von FUSION METALLILCS.


Schritt 1: Vorbereitung

Der alte Waschtisch in diesem Beispiel ist lange ungeliebt herum gestanden und hatte schon bessere Tage gesehen. Er wurde mit FUSION TSP Alternative gründlich gereinigt, um sicherzustellen, dass kein Schmutz, Fett oder sonstige Rückstände darauf waren. Er musste nicht geschliffen werden, da der alte Anstrich, im konkreten Fall mit FUSION, keine Beschädigungen aufwies.


Du brauchst keine zusätzliche Vorbereitung, um FUSION über FUSION zu streichen. Wenn Du also jemals Deine Meinung zu einer Projektfarbe änderst, kannst Du sie problemlos mit einer anderen Farbe überstreichen, solange kein Wachs darauf ist. Wenn sich Wachs darauf befindet, musst Du das gesamte Wachs mit Waschbenzin entfernen, sonst haftet die Farbe nicht.



Schritt 2: Grundfarbe, wenn Du FUSION METALLICS verwenden möchtest

Da FUSION Metallics leicht transparent sind, solltest Du auf den Untergrund mindestens einen Anstrich helle Farbe, zum Beispiel mit Cobblestone auftragen - insbesondere, wenn das Projekt ursprünglich eine dunkle Farbe hatte. Das erspart Dir zusätzliche Anstriche mit den Metallic-Farben, schont nebenbei Dein Budget und gibt den Metallics zusätzliche Haftung.

Oder wie es Vilma von Renovelle Sense of Renewal bei dieser kleinen Kommode gemacht hat: Grundierung mit einer korrespondierenden Farbe, wenn Du sie zur Hand hast: In diesem Fall Cathedral Taupe, Algonquin und Damask (von oben nach unten). Ist schon richtig hübsch auch ohne weitere Schichten Metallics. Der Unterschied ist, dass die Metallics noch intensiver leuchten und Du etwas weniger Metallicfarbe brauchst, wenn Du eine korrespondierende Grundfarbe verwendest.




Schritt 3: Streichen mit FUSION METALLICS

Um einen harmonischen Übergang von den Metallic-Farbtönen zu erreichen, wurde bei diesem Projekt oben Roségold gefolgt von Champagne Gold in der Mitte und unten Vintage Gold aufgetragen. Bei diesem Schritt muss noch nicht so genau gearbeitet werden, da die Farben noch verblendet werden.




Schritt 3: Verblenden

Solange die Mineralfarben feucht sind, sprühe mit einer feinzerstäubenden Wassersprühflasche die Bereiche an, an denen sich die Farben treffen und beginne die Übergänge zu verblenden. Das Sprühwasser stellt sicher, dass sich die Farben gut mischen und geschmeidig bleiben. Zudem ermöglicht das Anfeuchten eine längere Trocknungszeit, damit Du die Farben nach Belieben manipulieren kannst.


Es gibt mehrere Methoden die Farben zu verblenden:


Eine Methode ist, wie bei diesem Waschtisch, die Metallics volldeckend - also unmittelbar 2 Schichten - an den jeweiligen Bereichen aufzutragen. Danach die "Nahtstellen" der Farben durch Besprühen mit Wasser und einem weichen, breiten Synthetikborsten-Pinsel zu verblenden. Das Wasser aktiviert die Farbe erneut, sollte die Farbe zu schnell trocknen. Du kannst zum Verblenden in mehrere Richtungen "pinseln", achte aber darauf, dass die Farbe feucht ist und dass der letzte Schwung in die gleiche Richtung geht, wie Deine ursprünglichen Pinselstriche.



Eine andere Methode zeigt Vilma im nebenstehenden Video:


Du trägst eine erste Schicht Metallicfarbe an den gewünschten Bereiche auf und verblendest sie erstmal nur grundsätzlich. So arbeitest Du Dich auf dem ganzen Projekt vorwärts. Danach trägst Du eine dünne zweite Schicht Metallicfarbe auf und verblendest die Schichten mit einem angefeuchteten Pinsel und leichtem Besprühen mit Wasser. Wenn Du noch ein paar Minuten Zeit hast, sieh Dir das Video - es sagt mehr als 1000 Worte.




Und Du bist fertig! Du musst die Farben nicht zusätzlich versiegeln - ausgenommen auf stark beanspruchten Oberflächen. Trocknen lassen und Freude daran haben.


BENÖTIGTE ARTIKEL für dieses Design:

  • FUSION Mineral Paint Metallics in Roségold , Champagnergold und Vintage-Gold

  • FUSION Mineral Paint als helle (z.B. Cobblestone) oder korrespondierende Grundfarben (hier Cathedral Taupe, Algonquin, Damask)

  • Posh Chalk "Smooth & Blend Brush"

  • Fusion TSP Alternative - Reiniger (findest Du unter Vorbereitung)

  • Reinigungstuch oder Lappen

  • FUSION MISTER Sprühflasche (findest Du unter Zubehör)

  • 3 Pinsel mit Synthetikborsten - für jede Farbe einen Pinsel, um zügig arbeiten zu können



FUSION MINERAL PAINTs lassen sich ebenso verblenden wie Kreidefarben. Du musst nur etwas öfter spüren, da sie schneller trocknen. Und wenn Dir das zu viel Schimmer war, es funktioniert ebenso einfach mit allen anderen Farbtönen.



141 Ansichten
bottom of page