top of page

Farbenspiel - Techniken Farben zu mischen

Wer kennt das nicht: Die Farbequalität ist perfekt, hat alle Eigenschaften, die man sucht, ABER.... In der Farbkollektion fehlt genau der Farbton, den man sich vorstellt. Oder für Dein nächstes Projekt ist Dir ein perfekter, einfärbiger Anstrich einfach zu wenig spannend. Im Grunde kann Dir das bei jeder Marke passieren, denn ob es in der Kollektion 70 oder 250 Farbtöne gibt, manchmal bekommt man nicht, was man sich vorstellt - außer Du lässt Dir die Farbe im Baumarkt individuell anmischen. Leider haben diese Farben nicht die tollen Eigenschaften von FUSION. Hier findest einige Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen.


Neue Farbtöne selber mischen - Custom Blends



Es ist kein Problem, FUSION Mineralfarben untereinander zu neuen Farbtönen zu mischen. Auf dem Farbkartenfächer, der alle Mineralfarben originalgetreu abbildet, findest Du 50 Mischrezepte, mit denen Du den abgebildeten Farbton immer wieder erzielst. Klicke aufs Bild, um zu sehen, wie toll das funktioniert.


Du kannst aber auch Deinem Gespür für Farbe, Deiner Intuition folgen oder einfach nur dem Zufall eine Chance geben. Mische Farben wie es Dir gefällt.


Hier ein paar Tipps:

Wenn Du erstmal experimentierst, dann mische kleine Mengen an und bringe die gemischte Farbe auf einer Testfläche auf, denn der Farbton sieht im getrockneten Zustand anders aus. Versuch Dir zu merken, welche Farben Du in welchem Verhältnis gemischt hast. Hast Du den Farbton erwischt, dann mische die Menge Farbe zusammen, die Du für Dein Projekt brauchen wirst. Faustregel: 500ml Farbe reichen für einen Anstrich von 7m². Schreib Dir auf, in welchem Verhältnis Du die Farben gemischt hast. Das geht ganz gut, wenn Du eine Küchenwaage nimmst und die Mengen abwiegst - vergiss dabei die Tare-Funktion nicht. Besonders, wenn Du eine Küchenzeile bzw. wirklich große Flächen mit selbst zusammengestellten Farbmischungen streichen möchtest, sollte das Mischverhältnis passen, denn auf großen Flächen erkennt das Auge kleinere Farbabweichungen recht gut. Mische lieber etwas mehr Farbe, denn es könnte wirklich nervig werden, genau den richtigen Farbton wieder zu erreichen. Fülle überschüssig gemischte Farbe ab und beschrifte den Topf, das Rexglas oder die Dosierflasche mit dem Mischverhältnis. Es schade nie, etwas von der Farbmischung in peto zu haben, sollte mal eine Kleinigkeit auszubessern sein. Ein kleiner Hinweis: Fülle die Farbe in ein möglichst passenden und dichtes Gefäß. Mit der Zeit verdunstet Wasser aus der Farbe, was sie nach einiger Zeit dickflüssiger macht. Das kannst Du aber beheben, indem Du ein paar Tropfen Wasser dazu gibst und gut umrührst bis Du die richtige Konsistenz wieder erreicht hast. Profis, die viel mit Mischungen von FUSION MINERAL PAINTs arbeiten, füllen oft verwendete FUSION MINERAL PAINTS in Dosierflaschen ab, um die Farbmengen beim Mischen besser regulieren zu können.


Fusion Mineral Paints während des Streichens mischen:


Wenn Du unterschiedlichen Farbtöne während des Streichprozesses vermischt, erzeugst Du unglaublich spannende Effekte und Farbkompositionen. Es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen, aber eins ist immer gleich. Die Vorbereitung muss wie beim normalen Streichen passen. Gute Reinigung, fettfreie Oberfläche schaffen, abblätternde Altlacke schleifen bzw. abbeizen und grundieren, wenn das Holz durchbluten könnte. Aber diese Predigt ist Dir vielleicht bereits bekannt...


Eine wahre Künstlerin im Farbmischen während des Streichens ist Vilma von Renovelle a Sense of Renewal. Auf ihrem INSTA-Account findest Du wirklich viele spannenden Videos dazu.


Welche nachfolgende Technik Du auch anwenden möchtest, Du solltest immer etwas von Deinen gewählten Farben in separate Gefäße leeren und bei manchen Techniken für jede Farbe ein Werkzeug (Pinsel oder Schwamm) zur Hand haben. Das absolut unverzichtbare Helferlein bei all diesen Techniken ist aber eine wirklich gute Sprühflasche - wie den Zerstäuber von Fusion, der einen absolut feinen Sprühnebel erzeugt.



Farbschattierungen erzeugen



Tupfe mit einem Schwamm verschiedenen Farben übereinander. Wenn Du die Grundfarbe mit einem Sprühnebel feucht hältst, vermischt Du die Farbe während des Streichens. FUSION MINERAL PAINTs werden relativ schnell oberflächentrocken, wenn Du aber die frisch gestrichenen Farbschichten immer wieder leicht ansprühst, ist das Vermischen kein Problem. Video zu Bild links


Eine andere Technik, um Farben während des Streichen miteinander zu vermischen, ist der Paint Wash. Verstreiche mit Wasser verdünnte FUSION MINERAL PAINTs gleich auf der Oberfläche. Bedenke, dass Du das Endergebnis dann aber versiegeln musst, weil das Acryl in der Farbe stark verdünnt ist, was seine Eigenschaften verringert. Video zu Bild rechts - Paintwash



Farbenspiel durch Verblenden einzelner Farben


Farbübergänge - also Farben ineinander verlaufen zu lassen, geht genau so: Verblende nur die Ränder der einzelnen Farbakzente. Video zu Bild rechts - Verblenden mit Pinsel




"Verfälschen" der Farbe - FAUX-Effekte


Für diese Technik gibt's von FUSION ein absolut geniales Produkt: FUSION CLEAR GLAZE. Diesen Klarlack kannst Du mit allen FUSION MINERAL FARBEN einfärben, über Deine Grundfarbe auftragen und wieder abwischen, um den Farbton zu verändern. CLEAR GLAZE trocknet etwas langsamer als die Mineralfarben, was Dir mehr Zeit lässt, den Auftrag wieder abzuwischen. Hier siehst Du, wie es geht. Video zu Bild links - Aging-Effekt mit Clear Glaze


Diesen FAUX-Effekt kannst Du auch etwas rustikaler gestalten, indem Du den eingefärbten CLEAR GLAZE mit einem sehr grobborstigen Pinsel gezielt auf der Grundfarbe verteilst und ihn dann nicht mehr abwischt.




Farbtupfer setzen


Du kannst auch interessante Farbkombinationen erzielen ohne zu verblenden. Verwende einen sehr großporigen Schwamm oder wie hier im Beispiel eine Baumwollwindel und tupfe bzw. bringe eine oder mehrere Farbtöne auf Deine Grundfarbe. Wenn Du einen Schwamm verwendest, verdünne die Farbe nicht, damit Dir beim leichten Auftupfen keine Farbe verrinnt. Bei der "Windeltechik" - wie ich es nenne - muss das getränkte Tuch ebenfalls gut ausgerungen werden.



Mit FUSION MINERAL PAINTs kannst Du viel mehr als nur perfekt, pinselstrichfrei streichen. Lass Dich auf ein Farbenspiel ein und experimentiere. Es kann nichts passieren - es ist nur Farbe, die man immer wieder überstreichen kann.

Viel Vergnügen beim Ausprobieren!




61 Ansichten

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page