top of page

Gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg

Das Vorbereiten der Oberfläche, die Du streichen möchtest, ist wahrscheinlich DER wichtigste Schritt, um ein langlebiges Ergebnis zu erzielen.

Abhängig von der Beschaffenheit der Oberfläche Deines zukünftigen Lieblingsstücks braucht es ein paar wenige Schritte bevor Du den Pinsel in die Farbe tauchst...


Überblick was muss ich vor dem streichen machen

Erste Schritte zu Deinem neuen Lieblingsstück

Bei der Unmenge an Gestaltungsmöglichkeiten und Dingen, die man überarbeiten kann, begegnen Dir so viele unterschiedliche Oberflächen - Laminate, Wachsbeschichtungen, mit Teflon besprühte Gegenstände, Glas, Metall, Naturholz, Furniere, Polituren, Lacke und so einiges mehr - da ist die Zuordnung manchmal nicht ganz leicht.


Grundsätzlich gilt: Sollte Dein Projekt KEINE der nachstehenden Besonderheiten aufweisen, dann reicht es, das Stück gründlich mit einem Fett- & Schmutzlöser - perfekt dafür ist FUSION TSP Alternative, zu reinigen. Solltest Du kleinere Macken mit Holzfüller oder Spachtelmasse ausbessern - kein Problem - verspachtle die Löcher und Rillen, lasse den Füller trocknen, schleife die Stelle ab, entferne den Staub und Du kannst mit dem Steichen beginnen. FUSION Mineralfarben haben einen eingebauten Primer, der Dir zusätzliche Vorbereitung erspart.



Hast Du es mit einer hochglänzend lackierten Oberfläche zu tun?

"Entglänze" durch leichtes Anschleifen die Oberfläche: Durch das Schleifen brichst Du die Oberfläche auf. Dadurch entstehen viele mikroskopisch kleine Löcher, an denen sich die Farbe heften kann. Das bedeutet nicht, dass Du stundenlang schleifen musst - schleife lediglich mit einem Schleifpad oder eine Schleifmaschine mit einer 220 Körnung entlang der Oberfläche, um den Glanz zu entfernen. Entferne den Staub gründlich - idealerweise wischt Du nochmal mit etwas verdünntem Schmutzlöser, wie TSP Alternativ nach - und los geht's!


Hast Du eine gewachste oder geölte Oberfläche vor Dir?

Wachs wirkt wie ein Schutzfilm, das bedeutet, dass alles, was auf das Wachs aufgetragen wird, nicht haftet. Daher muss das Wachs vor dem Streichen entfernt werden. Dafür eignet sich Waschbenzin oder Terpentinersatz. Damit kannst Du auch Klebereste entfernen. Sitzt das Wachs oder Öl richtig satt auf der Oberfläche, reibe das Lösungsmittel mit feiner Stahlwolle ein. Reinige die entfette Oberfläche danach gründlich mit in warmem Wasser aufgelösten FUSION TSP Reiniger. Lass die Oberfläche gut trocknen.


Möchtest Du blankes Naturholz oder ein sehr dunkles Stück mit einer hellen Farbe streichen?

Unbehandelte poröse Oberflächen nehmen wesentlich mehr Farbe auf, was den Farbverbrauch erhöht. Deshalb ist es ratsam vor dem Streichen eine "Grundierung" aufzutragen, um die Poren zu verschließen. FUSION Transition, das aus recycelten Pigmenten aus dem Abwasser der FUSION Farbproduktion hergestellt wird, eignet sich hierfür besonders gut. Bitte bedenke, dass diese Grundierung keine Versiegelung gegen das Ausbluten von Holz ist, es "befüllt" die Poren den Holzes.


FUSION Transition ist einer gängigen FUSION Mineralfarbe sehr ähnlich, beinhaltet aber nur halb so viele Pigmente, kostet daher auch wesentlich weniger. Diese Grundierung kannst Du auch verwenden, wenn Du sehr dunkle Flächen hell streichen möchtest. Du sparst Dir damit sicher eine Farbschicht der hellen Farbe zur vollen Abdeckung.



Könnte es sein, dass das Holz durchblutet?

Es gibt verschiedene Hölzer, die bluten können: Eiche, Teakholz, Mahagoni, Rotzeder und viele Nadelhölzer. Holzknoten - also Astansätze - neigen häufig zum Ausbluten. Wasserbasierte Produkte können die Tannine und Harze im Holz reaktivieren, was dazu führen kann, dass sich gelbliche oder rosa Flecken auf hellen Anstrichen bilden. Dagegen helfen auch mehrere Anstriche nicht. Hier musst Du vorm ersten Anstrich einen Sperrgrund auftragen.


Hast Du ein bereits lackiertes Objekt vor Dir, das unschöne Flecken aufweist, dann solltest Du die gesamte alte Farbe abschleifen, mit einem Sperrgrund grundieren und dann neu streichen.


Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob das Holz durchbluten wird, streiche ein kleines Stück und warte 1 -2 Tage auf die Reaktion.


Mit dem STAIN BLOCKER von Vintage Paint schützt Du Deinen hellen Anstrich gegen Ausbluten, zudem hast Du damit bereits einen weißen Grundanstrich. Streiche oder rolle den Blocker deckend auf und lass ihn ca. 24 Stunden trocknen - Deine aufgetragene Farbe wird so schön bleiben, wie Du sie Dir gewünscht hast.




Möchtest Du extrem glatte Oberflächen, wie auf vielen IKEA-Möbel streichen?

Laminat, Glas, Metall, folierte Oberflächen, IKEA Möbel aber auch mit Decklack versiegelte Schnitzereien oder Dekore, die man nicht abschleifen kann, bieten kaum bis keinen Haftgrund für die Farbe. Dafür wurde FUSION ULTRA GRIP entwickelt. Im Gegensatz zu den FUSION Mineralfarben, die neben dem hochwertigsten Acrylharz, das es auf dem Markt gibt, Pigmenten und Wasser beinhalten, besteht FUSION ULTRA GRIP zu 100% aus diesem Acrylharz und erzeugt dadurch eine super starke Haftung zwischen der Oberfläche und der Farbe..


Reinige Dein Projekt gründlich mit FUSION TSP oder einem guten Fettlöser, trage eine dünne Schicht FUSION ULTRA GRIP auf und lasse es 12 Stunden trocknen - danach kannst Du mit Deinem Lieblingsfarbton von FUSION MINERAL PAINT oder FUSION MILK PAINT loslegen.




Die Oberfläche hat dicke alte Lackschichten, die Du entfernen möchtest?

Früher wurden oft sehr dicke Lacke teilweise in mehreren Schichten aufgetragen. Möchtest Du diese entfernen, entweder weil sie abplatzen, weil sie eine unschöne Oberflächenstruktur erzeugen oder weil Du zum Naturholz zurück möchtest?

Dann solltest Du Dir mühsames Abschleifen vereinfachen, indem Du abbeizt. Das klingt für unerfahrene UpcyclerInnen etwas kompliziert, ist es aber nicht. Verwende dafür unseren Fluxaf Abbeizer. Der ist umweltschonend und einfach anzuwenden. Trage den Abbeizer großzügig mit einem Naturborstenpinsel auf und lass ihn 30min bis 4 Stunden, abhängig von der Art und Dicke der Farbschicht, einwirken. Schabe die gelöste Farbe mit einem Spachtel und in Schnitzereien mit einer Bürste ab. Möglicherweise musst Du den Vorgang wiederholen. Trag dabei bitte Schutzhandschuhe. Sammle den abgekratzten Lack auf und entsorge ihn im Altstoffsammelzentrum, da sehr viele alte Lacke bleihältig sind. Reinige die Oberfläche mit FUSION TSP, lass sie trocknen. Es ist möglich, dass das Holz an manchen Stellen noch Verfärbungen aufweist. Dann musst Du noch etwas schleifen.





Solltest Du eine knifflige Oberfläche bearbeiten wollen und Du bist Dir nicht sicher, was zu tun ist, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Wir unterstützen Dich gerne.


Jetzt beginnt der eigentliche Spaß - streichen und verschönern!
217 Ansichten

留言


留言功能已關閉。
bottom of page